Weitsprung-Olympiasieger ist jetzt Bobfahrer

Greg Rutherford peilt Teilnahme an Winterspielen an

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Mittwoch, 29. September 2021

Quelle: picture alliance / empics | David Davies

Bei den Olympischen Sommerspielen 2012 gewann Greg Rutherford die Gold-Medaille im Weitsprung. Nun will der Brite als Teil des Vierer-Bobs zu den Winterspielen nach Peking.

Vor neun Jahren erreichte Greg Rutherford seinen sportlichen Karriere-Höhepunkt! Als Weitspringer gewann der Brite beim Heimspiel der Olympischen Spiele in London sensationell die Gold-Medaille. Nach dem Bronze-Gewinn bei den Spielen 2016 in Rio de Janeiro beendete Rutherford seine Karriere im Jahr 2018.

Nun kehrt der inzwischen 34-Jährige auf die Sport-Bühne zurück. Allerdings nicht als Weitspringer, sondern als Bobfahrer!

Rutherford schafft Weltcup-Qualifikation

Trotz seines eigentlichen Rücktritts im Jahr 2018 ist sein sportlicher Ehrgeiz nicht kleiner geworden. Denn auch in seiner neuen Disziplin gibt es für ihn nur ein Ziel: die Olympischen Winterspiele in Peking.

Den ersten Schritt auf dem langen Weg zur Teilnahme hat Rutherford bereits gemeistert. Wie er auf Instagram mitteilte, schaffte er den Sprung in eines der britischen Teams, die im kommenden Weltcup um die Olympia-Tickets kämpfen.

„Großartige Neuigkeiten! Ich habe einen riesigen Meilenstein auf meiner Reise als Bobfahrer erreicht“, verkündete der ehemalige Leichtathlet bei Instagram.

Allerdings sei es keinesfalls einfach gewesen, so Rutherford: „Es war eine enorme Anstrengung, als längst zurückgetretener Athlet in einer neuen Sportart zu trainieren und sich für ein Team zu qualifizieren.“

Rekord winkt bei Medaillengewinn

Bereits im April begann das Training. „In ein paar Monaten“ soll der Bob, der vom zweimaligen Olympia-Teilnehmer Lamin Deen gesteuert wird, dann auch bei Wettkämpfen antreten. Der Traum von einer Medaille in Peking sei „sehr lebendig“. Bis dahin suche man allerdings noch Unterstützer. Bisher sei alles selbstfinanziert.

Sollte sich Rutherford mit seinem Team tatsächlich für die Winterspiele qualifizieren, könnte er für ein Novum sorgen. Denn noch nie gelang es einem britischen Athleten oder einer Athletin sowohl bei den Sommer- als auch den Winterspielen eine Medaille zu gewinnen.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Kurioser Zwischenfall in Paris

In Paris ist es laut Medienberichten zu einem skurrilen Vorfall gekommen. Ein PSG-Star soll von einer Prostituierten überfallen worden sein. Diese sei...

Eishockey im Einkaufszentrum

In Ägypten wird ein internationales Eishockey-Turnier in einem Einkaufszentrum ausgetragen. Der Wettkampf ist Teil einer Kampagne zur Etablierung des...

Australischer Fußball-Profi outet sich

Josh Cavallo vom australischen Erstligisten Adelaide United outet sich als erster aktiver Fußball-Profi der A-League. Unter anderem der FC Bayern und...