Rüpel-Russen sorgen für Eklat

Eishockey-U20-Nationalmannschaft aus Flieger geworfen

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Mittwoch, 05. Januar 2022

Quelle: picture alliance / Eibner-Pressefoto | Eibner-Pressefoto

Bei der Heimreise von der U20-Weltmeisterschaft im Eishockey sorgt das russische Team für einen Skandal. Zuvor wurde das Turnier aufgrund steigender Corona-Zahlen abgebrochen.

So geht es nicht!

Das dachte sich wohl die Fluglinie „Air Canada“, als das russische U20-Eishockey-Team von der Weltmeisterschaft aus Kanada in die Heimat fliegen wollte. Denn das Team soll sich vor Abflug mächtig danebenbenommen haben. Wie die schwedische Journalistin Marie Lehmann, die ebenfalls an Board saß, auf Twitter berichtet, rauchte und betrank sich das Team was das Zeug hält. Auch auf die Maskenpflicht sei keinerlei Wert gelegt worden.

Da die Russen auch nach mehrmaliger Aufforderung durch die Airline ihr rüpelhaftes Benehmen nicht änderten, wurden sie von der Airline noch vor dem Start wieder aus dem Flieger geworfen.

Insgesamt drei Stunden Verspätung hatte der Flug von Calgary nach Frankfurt durch den Vorfall. Der Eishockey-Weltverband IIHF soll laut „Sportsnet.ca“ eine Untersuchung eingeleitet haben.

Auch Tschechen werden rausgeworfen

Kurios: Auch die tschechische Mannschaft, die ebenfalls im Flugzeug saß, musste wieder aussteigen! Allerdings nicht, da sie sich ebenfalls danebenbenahmen, sondern da das Personal sie aufgrund der ähnlichen Teamkleidung ebenfalls für Mitglieder der russischen Delegation hielt!

„Air Canada“ entschuldigte sich später für die Verwechslung, übernahm die Hotelkosten und die Tickets für den späteren Heimflug.

Das Turnier in Kanada wurde zuvor wegen der steigenden Corona-Fälle abgebrochen. So mussten sowohl Russland, Tschechien als auch die USA nach einem Corona-Fall für 24 Stunden in Quarantäne und verpassten dadurch ein Gruppenspiel. Auch im deutschen Team kam es zu einem positiven Test.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

„Das ist einfach gut“

Vor 21 Jahren gelang Rennfahrerin Jutta Kleinschmidt ein historischer Erfolg. Als erste und bis heute einzige Frau gewann sie am 21. Januar 2001 die G...

„Ana hat mir beigebracht, was Liebe eigentlich ist“

Im Vorfeld seiner am 26. Januar erscheinenden Roman-Biografie „Einer von euch“ macht Bastian Schweinsteiger seiner Frau Ana Ivanovic eine berührende L...

Kurioser Moment bei den Australian Open

Skurrile Szene bei den Australian Open. Kurz vor dem spielentscheidenden Tiebreak macht Tennis-Spieler Corentin Moutet tatsächlich ein Selfie mit eine...